Mobile Reporting Academy

Heeee Judith, bist jetzt bei Puls4? Was machst du dort?

Diese Frage wurde mir  in letzter Zeit so oft gestellt, dass ich nun beschlossen habe, sie mal für die Allgemeinheit zu beantworten…

Also nein, ich arbeite (leider) nicht für Puls4. 😉 Allerdings mache ich eine Ausbildung dort, die sich Mobile Reporting Academy nennt.

Und was um Himmels Willen ist das?
Unter Mobile Reporting kann man sich so etwas wie Smartphone-Journalismus vorstellen. Hierbei geht es darum, dass man als Journalistin bzw. Journalist jederzeit und ortsunabhängig arbeiten kann. Wenn ich mich also gerade zufällig an einem Ort befinde, an dem etwas Medienrelevantes passiert, kann ich sofort mit dem Smartphone Videos drehen und auch direkt auf dem Handy den fertigen Fernsehbeitrag dafür schneiden. Somit kann man schnell und unkompliziert für professionelle Berichterstattung sorgen.

Was sich ein bisschen wie Urlaubsfoto-Slideshow erstellen anhört, ist allerdings doch ein wenig komplizierter. Die Schwierigkeit liegt darin mit dem Handy so professionell zu arbeiten, sodass am Ende nicht erkannt wird, dass nicht mit einer „richtigen“ Filmkamera aufgenommen wurde. So ein Smartphone kann zwar schon ganz schön viel, allerdings ist das System dann doch noch nicht so weit ausgereift, als dass es nicht so seine Tücken hätte.

Meine häufigsten Schwierigkeiten:

  • Schärfeeinstellung – Manchmal weigert sich das Ding einfach auf den richtigen Punkt zu fokussieren.
  • Belichtung – Besonders in Räumen mit rein elektrischem Licht oder in der Nacht führt das schlechte Licht zu ziemlich mühsamen Dreharbeiten.
  • Mikrofon – Das Kabel meines Mikros ist einfach viel zu kurz, weshalb es bei Interviews oft im Bild ist.
  • Bildstabilität – Dass man ohne Stativ nie das gleiche statische Bild hinbekommt, ist vermutlich logisch, nerven tut es trotzdem.
  • Speicherplatz – Obwohl ich mir vor Beginn der Ausbildung extra ein neues iPhone mit 64 GB zugelegt habe, scheint das Ding ständig voll zu sein.

Und was filmst du da so?
Wen es interessiert, hier sind mal einige Beiträge, die ich gedreht habe, in verkehrt chronologischer Reihenfolge. Es ist noch nicht alles online, aber ich halte euch am Laufenden!

Die Trachtentrends 2016

Yoga in weniger als 2 Minuten

Gutauer Färbermarkt

Lugner auf Wahlkampftour

Handy vs. Filmkamera

Advertisements

Ein Kommentar zu „Mobile Reporting Academy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s