China Magic

Flotschi und ich waren dieses Wochenende bei China Magic und ich war so begeistert, dass ich das gleich teilen muss.

Okay, um ehrlich zu sein teile ich den Beitrag über die Veranstaltung deshalb gleich, weil 1. ist das eh nur mehr bis nächste Woche
2. interessierts danach ja keinen
3. vergess ich sonst eh wieder drauf, dass ich das ja posten könnte.

Festival des Lichts

Auf jeden Fall: China Magic, Festival des Lichts oder auch http://luno-festival.at/ (ja, ich versteh auch beim besten Willen nicht, warum man hier für eine Veranstaltung drei Namen gebraucht hat) ist eine Art Hommage an das chinesische Laternenfest zum Neujahrsbeginn.

Dafür wurden tatsächlich 25 Kilometer Seide, 20 Tonnen Bambus und Stahl sowie 18 000 LED-Lampen aus den verschiedensten Teilen Chinas antransportiert, um den Sommer über auf der Donauinsel zu leuchten.

So wie immer, wenn etwas in direkter Nähe passiert, hab ich als Anrainerin also eh erst kurz vor Ende den Entschluss gefasst mir eine Karte zu besorgen. Ich kann aber echt sagen: Wenn ihr Zeit habt, gehts noch hin!

Das Fest ist unfassbar schön und wirklich einzigartig! Es gibt neben den Lichtern auch ganz viele kleine Stände mit chinesischem Kunsthandwerk und alle paar Stunden werden auf der Hauptbühne traditionelle Tänze aufgeführt.

Hier nun also meine schönsten Eindrücke:

Die Wiener Staatsoper aus Seidenpapier.

Ein Turm aus Porzellangeschirr. Jo, im Ernst.
Ein Turm aus Porzellangeschirr. Jo, im Ernst.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s