Muttertagskarten

In den letzten Tagen war es wohl etwas ruhig hier auf meinem Blog. Ich hatte gerade viel zu tun, aber ich habe auch sehr fleißig gebastelt und ihr könnt gespannt auf einige DIY-Beiträge sein!

Heute beginne ich allerdings mal mit einem ganz einfachen Beitrag. Mir wurde schon von einigen Leuten gesagt, dass sie voll vergessen hätten, dass am Sonntag Muttertag ist. Das geht natürlich gar nicht, denn an die Mama muss man schon denken!

Ich finde am Muttertag geht es gar nicht so wirklich um ein großartiges Geschenk oder darum, dass man Unmengen von Geld ausgibt. Gerade bei mir als Studentin ist das meiner Mama oft auch eher unangenehm, weil sie ja ohnehin weiß, dass ich alles andere als reich bin. Dennoch gehören die Mütter dieser Welt an diesem Tag geehrt, denn immerhin gäbe es uns ohne sie nicht. Eine kleine Aufmerksamkeit, ein einfaches Dankeschön für alles, was sie für uns machen, ist auf jeden Fall das Mindeste.

Wer also gerade bemerkt, dass er noch ein Last-Minute-Geschenk für die Mama braucht, dem zeige ich jetzt meine heurigen Muttertagskarten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Was ich dafür gebraucht habe:
– Bastelkarton
– Schere
– Kleber
– schöne Stifte
– ganz viel Liebe für meine Mami ❤

Die Billets hatte ich schon fertig zuhause, aber auch die kann man sich aus festem, einfärbigem Karton ganz schnell ausschneiden. Für den bunten Hintergrund habe ich also einen weiteren Streifen Bastelkarton verwendet, den ich allerdings ein bisschen schmäler ausgeschnitten habe. Den Kartonstreifen habe ich dann in der Mitte gefalten und (je nachdem wie viele Buchstaben man braucht) jeweils zwei Einschnitte nebeneinander gemacht, sodass sich danach ein Streifen nach vorne biegen kann. So entsteht der Pop Up-Effekt.

Dann habe ich auf einem anderen Karton, der sich auf jeden Fall farblich abheben sollte, die Buchstaben ausgeschnitten. Ich habe eine Karte mit Mama gemacht, für meine eigene Mama, und eine weitere mit Mom, für die Mutter meines Freundes, die eben anders genannt wird. 😉

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf die Vorderseite habe ich nochmals einen Streifen vom Hintergrund-Karton geklebt, damit sie nicht so langweilig aussieht. „Alles Liebe zum Muttertag“ draufschreiben… und fertig!

Ihr seht, so eine Karte sieht wirklich süß aus und ist trotzdem schnell gemacht. Also denkt an eure Mütter und schickt ihnen ein Dankeschön für all ihre Mühen!

Einen schönen Muttertag allen Mamis und bis bald,

eure Judith

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements

2 Kommentare zu „Muttertagskarten

  1. Mutter zu sein ist vielleicht nicht immer einfach, jedoch der lukrativste Job der Welt. Er wird mit purer Liebe bezahlt und ist das Beste was mir in meinem Leben passieren konnte!
    “ Wenn Mama die Sonne ist, die dir den Weg erhellt, und Papa der Mond der über dir wacht, dann bist du die Sternschnuppe, die einen Traum hat wahr werden lassen.“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s